Budosola 2008 – vorbei!

Budocan No Comments »

Ein kleiner Bericht: Obwohl wir dieses Jahr nur zu siebt in Flüelen landeten, schafften wir es dennoch die Hütte mit Leben zu füllen. Das Training fiel dieses Jahr etwas kürzer aus, dafür aber nicht weniger intensiv. Auf dem Programm standen Stock- und Messerabwehr, gepaart mit einem dicken Schuss Realismus. Erst wurde fleißig trainiert, und dann mit Polsterwaffen ein mögliches Szenario gestellt, wie es im Alltag daherkommen könnte. Mit viel Spass und einigen blauen Flecken wurde dann mit einer Yogaeinheit, die die übermütigen Geister wieder etwas beruhigte, der Abend eingeleitet. Morgens, vor dem Frühstück war eine halbe Stunde Meditation und Zhang Zhuang angesetzt um den Geist für die bevorstehenden Trainingseinheiten zu schärfen. Eine Einheit Shiatsu gab es ebenfalls, gleich zu Beginn der Woche, um die gestressten und überarbeiteten Budocanler in die richtige Stimmung zu bekommen.

De Rest des Tages wurde dann mit den, für die Schweiz üblichen, Tätigkeiten verbracht. Von der kleinen Raketenkunde, verdächtigen Biervernichtungsrekorden, bis hin zu Schlaflosmarathon, war alles vorhanden. Ein neues Highlight, das für gute Laune sorgte, war das Nageln…. tja, währt ihr nur mitgefahren.

Dank unseren beiden Trubadixen Stefan und Claus, mehrten sich die Gesangseinlagen und die fast vergessene Idee, die Boygroup “Budoboys” zu gründen, war auf einmal gar nicht mehr so abwägig (Mitschnitte sind nur gegen Spenden in die Gemeinschaftskasse zu haben).

Am freien Tag – dem Mittwoch – wurde zum ersten Mal der “Strand” des Vierwaldstädtersees unsicher gemacht. Einige Unerschrockene gönnten sich sogar ein Bad in den kühlen Fluten, auch wenn die Ausrüstung des einen, oder anderen fast die Wasserschutzpolizei auf den Plan rief – Monsteralarm! 🙂

Kulinarisch waren wir dieses Jahr auch wieder ganz weit vorne. Jeden Abend kam lecker Essen auf den Tisch und da, laut unbestätigten Aussagen, die Vegetarier langsam aber sicher zunehmen gab es immer etwas Fleischloses. Auch ans Ambiente wurde gedacht und so wurde an einem Abend das Dojo zum marokanischen Essgelage.

Wettertechnisch waren wir ganz weit vorne. Im Minutentakt hatten wir ein Wechselspiel von Sonne und dickem Nebel, wobei ersteres überwog. Am letzen Tag kam dann sogar ein halbes Unwetter, das sich mit grollendem Donner und heftigen Blitzen über uns hinwegschob. Ein geniales Naturschauspiel.

Für alle, die sich jetzt denken, dass sie gerne dabeigewesen wären: Der Termin für nächstes Jahr steht.

Am 01.-08.08.2009 geht’s wieder auf die Alm. Schreibt’s euch in eure Kalender und kommt vorbei. Ihr wisst ja: Nach dem Sommerlager, ist vor dem Sommerlager.

sunshine… waiting for the sun marokanischer abend bierfarbener sonnenuntergang, also bierzeit gipfelsturm! oben wars dennoch warm schlaflos auf der alm… flash…. ahaaaa.. the incredible budoboys Urnie… die Schweizer Antwort auf Nessie einmal ins tal bitte budoboys… bald auf paltz eins der martial charts piraten im nebel.. the fog budocan space center...3..2..1...lift off! wir fligen auf den mond.

Incoming search terms for the article:

© 2007 cahoonah.com - based on WP Theme & Icons by N.Design Studio
Entries RSS Comments RSS Log in